Solide Investitionen in die nachhaltige Entwicklung von Qualitätsmedizin

Das Portfolio der AccuMeda Holding besteht aus verschiedensten medizinischen Einrichtungen für die Versorgung von Orthopädie, Rheuma- und Autoimmunerkrankungen; darunter Tageskliniken, rheumatologische Fachkrankenhäuser oder ein Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung.

AccuMeda bietet Patienten in seinen Ambulanzzentren, Akut- und Rehabilitationskliniken sowie in weiteren medizinischen Einrichtungen von Prävention über Akut- und Nachsorge bis zu ergänzenden Angeboten eine individuelle 360°-Versorgung aus einer Hand.

ACCUMEDA-ACURA-Akut-Klinik-Bad-Kreuznach Header-Home

In Bad Kreuznach erwarb die AccuMeda Holding im Jahre 2013 das anerkannte ACURA Zentrum für Rheuma & Autoimmunerkrankungen mit Akut- und Rehabilitationsversorgung mit Anbindung an die Universität Mainz. AccuMeda leitete in fünf Jahren einen umfassenden Restrukturierungsprozess ein, der die Kliniken vollständig neu ausrichtete und das Leistungsangebot deutlich erweiterte. Eine umfassende Sanierung der baulichen Gegebenheiten (z.B. völlige Neugestaltung der Empfangshalle der Karl-Aschoff-Klinik oder Sanierung von Zimmern, Neubau einer umweltorientieren modernen Heizungsanlage mit Blockheizkraftwerk) sowie eine kontinuierliche Weiterentwicklung des medizinischen Angebots (z.B. Aufbau des ACURA Infusionszentrums sowie einer rheumatologische Ambulanz und eines Apherese-Zentrums) führten letztlich zu einer nachhaltig soliden wirtschaftlichen Stabilisierung. Der Erfolg zeigte sich auch sehr deutlich an der Zunahme der Mitarbeiterzahl um rund 20% und einer Umsatzsteigerung von 30 %. Die Klinik gehört heute zu einem französischen Investor, der u.a. sehr erfolgreich europaweit Radiologie-Zentren betreibt. Die Zusammenarbeit mit dem von AccuMeda betriebenen deutschlandweit einzigen Radonstollen zur Schmerztherapie (www.acuradon.com) dauert bis heute an.

ACURADON Schmerztherapie Bad KreuznachACCUMEDA-Acuradon-Stollen-Groß Header-Home

Die ACURADON Schmerztherapie bietet am Standort Bad Kreuznach im einzigen Radonstollen Deutschlands eine hocheffiziente Methode zur Behandlung chronischer Schmerzen bei rheumatisch-entzündlichen Krankheitsbildern.

ENDLICH SCHMERZFREI, das ist möglich!

Seit über 100 Jahren: einfach – effizient – erprobt

Der ACURADON Heilstollen zur Schmerztherapie bietet in Kooperation mit der Stadt Bad Kreuznach seit 1912 in Deutschlands einzigem Radon-Heilstollen eine besonders einfach anzuwendende und effektive Therapie gegen chronische Schmerzen, insbesondere bei

Aussenansicht-ACURA-Akut-Reha-Kliniken-Albstadt

Die ACURA Kliniken Albstadt erwarb die AccuMeda Gruppe im Jahre 2014. Diese bieten in der orthopädischen Akutklinik mit dem 2015 vollständig neu erbauten Operationsgebäude als zertifiziertes Endoprothetik-Zentrum der Maximalversorgung alle modernen Möglichkeiten zur umfassenden orthopädischen Akutversorgung. Darüber hinaus bilden Sie als Zentrum für Wirbelsäulenchirurgie, Traumatologie und Zentrum für Geriatrie das gesamte Spektrum der Akutmedizin sowie der geriatrischen und orthopädischen Rehabilitation ab. Die Kliniken wurden unter der Führung der AccuMeda umfangreich saniert. So wurde mit einem Gesamtaufwand von rund 10 Mio. Euro der aus Eigenmitteln und Fördermitteln des Landes Baden-Württemberg gespeist wurde, ein vollständiges neues OP-Gebäude errichtet sowie eine moderne Bettenstation mit 32 Betten. Das gesamte Gebäude wurde einer umfassenden Sanierung unterzogen und stellt heute einen wesentlichen Teil zur Versorgung der Bevölkerung mit orthopädischen Akut- und rehabilitativen Angeboten sowie einer darauf aufbauenden geriatrischen Reha-Versorgung dar. Die kontinuierliche Verbesserung des medizinischen Angebotes führte in den vergangenen vier Jahren zu einer kontinuierlichen Steigerung der Auslastung der Kliniken. Sowohl die Fallschwere als auch die Anzahl der Fälle nahm kontinuierlich zu. Dies ist Konsequenz einer kontinuierlichen Verbesserunge und Ausweitung des qualitativen medizinischen Angebotes (z.B. Spezialisierung auf Schultern, Wirbelsäule oder spezielle multimodale Schmerztherapie) Die ACURA Kliniken Albstadt gehören heute zu der in Frankfurt am Main ansässigen ACURA Zahnärzte GmbH.

Als Referenzklinik für minimal-invasive Knie- und Hüftchirurgie liegt ein besonderer Kompetenzbereich auf der Endoprothetik – also dem Einsatz künstlicher Gelenke, beispielsweise an Hüfte, Schulter oder Knie. Die Eröffnung einer neuen Bettenstation erfolgte im Sommer 2016. Weitere umfangreiche Investitionen in Ausstattungen und Geräte lassen diese Klinik mit der Akutabteilung sowie der Rehabilitation und der Geriatrie zu einer der führenden Kliniken im Albstadtkreis werden.

ACURA-Gersfeld-Accumeda

Am Standort Gersfeld bei Fulda betreibt die AccuMeda Holding seit 2014 die ACURA Rhön-Klinik, eine Fachklinik als Zentrum für orthopädische Rehabilitation mit der Zulassung für MBOR sowie VOR. Daneben betreibt die AccuMeda ein neu erbautes modernes Ärztehaus, das in Kooperation mit der im gleichen Hause untergebrachten Akutklinik (betrieben als Zweigstelle der Klinikums Fulda) die medizinischen Rehabilitations-Dienstleistungen durch ambulante Angebote ergänzt.

Die Reha-Klinik hat eine Spezialisierung im Bereich der beruflich-orientierten Rehablilitation, die in besonderem Maße eine Rückkehr an den Arbeitsplatz ermöglichen soll. Dazu bietet die ACURA Rhön-Klinik interessierten PAtienten die Teilnahme an dem besonders zugelassenen MBOR-Programm der Medizinisch-beruflich-orientierten Rehabilitation. Spezielle Trainigsmöglichkeiten mit alltäglichen Gegenständen oder handwerklichen Gegebenheiten ermöglichen einen realistische Schulung für den späteren häuslichen oder beruflichen Alltag.

Im Juli 2019 erhielt die ACURA Rhön-Klinik durch die Deutsche Rentenversicherung Bund die zusätzliche Zulassung zur speziellen Versorgung von Rehabilitationspatienten im Rahmen des speziellen Programms VERHALTENSMEDIZINISCH ORIENTIERTE REHABILITATION (“VOR”). Dies ist eine spezielle Versorgungsform von vorwiegend orthopädischen Patienten, deren Leiden eine psychisch bedingte zusätzliche Komponente hat. Vielfach handelt es sich um chronisch Kranke, die schon vieles ausprobiert haben, aber den psycho-sozialen Aspekt ihrer Erkrankung entweder bisher noch nicht erkannt haben oder aber diesem nicht die erforderliche Aufmerksamkeit gewidmet haben. Die VOR richtet sich daher an Patienten, die in einer Kombination aus klassisch-orthopädischer Rehabilitation eine zusätzliche mehr oder weniger dominierende Krankheitsursache beseitigen wollen. Die ACURA Rhön-Klinik hat die bundesweite Zulassung, das heißt, es werden Patienten aus ganz Deutschland aufgenommen. Weitere Informationen unter ACURA Rhön-Klinik.

ACURADON Beratung jetzt auch in den Räumlichkeiten der ACURA Prieger Klinik, Kurhausstraße 20, 55543 Bad Kreuznach

ACURA-Prieger-Klinik-Akut-Tagesklinik-fuer-Psychosomatik

In den Räumlichkeiten der ACURA Prieger-Klinik bietet die AccuMeda mehrere Stunden pro Woche (genaue Öffnungszeiten unter www.acuradon.com) interessierten Patienten umfassende Informations- und Beratungsmöglichkeiten rund um die Therapiemöglichkeiten im Bad Kreuznacher ACURADON Heilstollen. Der deutschlandweit einzigartige Therapiestollen verspricht: ENDLICH SCHMERZFREI, das ist möglich! (Zum Beleg wird auf eine Erfolgsquote von 80 % verwiesen) Seit über 100 Jahren: einfach – effizient – erprobt

Der ACURADON Heilstollen zur Schmerztherapie bietet in Kooperation mit der Stadt Bad Kreuznach seit 1912 in Deutschlands einzigem Radon-Heilstollen eine besonders einfach anzuwendende und effektive Therapie gegen chronische Schmerzen, insbesondere bei

 

St. Franziskus Krankenhaus Eitorf (Haupteingang)

St. Franziskus Krankenhaus Eitorf (Haupteingang)

St. Franziskus Krankenhaus Eitorf (Seitenauffahrt)

St. Franziskus Krankenhaus Eitorf (Seitenauffahrt)

St. Franziskus Krankenhaus Eitorf (historischer Nebeneingang)

St. Franziskus Krankenhaus Eitorf (historischer Nebeneingang)

St. Franziskus Krankenhaus Eitorf

Im Juli 2018 übernahm die AccuMeda das Management des St. Franziskus Krankenhauses in Eitorf. Seit dieser Zeit wurden bereits vielfältige Maßnahmen eingeleitet, die mit Unterstützung des Gesellschafters zu einer nachhaltigen Neuausrichtung des Krankenhauses geführt haben. Neben Investitionen in die Ausstattung (z.B. neue Geräte für Endoskopie oder die Erneuerung der radiologischen Ausstattung mit Herstellung einer 24 h/365 Tage im Jahr möglichen Befundung) hat auch die nachhaltige Umstrukturierung und Erweiterung des medizinischen Angebotes ganz erheblich zu einer deutlichen Nachfragesteigerung geführt. Durch Einstellung zusätzlicher Mitarbeiter und Ärzte, die Eröffnung mehrerer Medizinischer Versorgungszentren (MVZ) konnte das Angebot kontinuierlich erweitert werden. Seit Oktober 2019 konnte das Haus sogar die Eröffnung einer eigenen Krankenpflegeschule bekanntgeben, die von Start weg ein großer Erfolg ist und gleichzeitig einen wesentlichen Beitrag zur Nachwuchsföderung liefert. Weitere Informationen www.krankenhaus-eitorf.de Oder hier auf YouTube